Fahrzeuge des DRK-Rettungsdienstes

Im Rettungsdienst werden verschiedene Fahrzeuge eingesetzt, die jeweils für ihr Einsatzspektrum spezialisiert sind.

Das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF): 
Von den äußeren Abmessungen ist das Notarzteinsatzfahrzeug unser kleinstes Rettungsmittel. Es dient als schneller Notarztzubringer, führt aber auch alle notwendigen Materialien mit, um den Patienten vor Ort komplett zu versorgen. Ein Patiententransport ist allerdings nicht möglich. Deswegen wird dieses Fahrzeug grundsätzlich mit einem Rettungswagen eingesetzt. Besetzt ist so ein NEF mit einem Rettungsassistenten und einem Notarzt. Ist der Patient dann doch nicht so schwer erkrankt wie ursprünglich angenommen, kann der Notarzt bei Bedarf gleich zum nächsten Einsatz fahren. Dieses sogenannte Rendevouz-System hat aufgrund der hohen Flexibilität das alte NAW-System, bei dem der Notarzt fest auf dem Rettungswagen mitfuhr, in weiten Teilen Deutschlands abgelöst.

Der Krankentransportwagen (KTW): 
Deutlich größer als das Notarzteinsatzfahrzeug ist der KTW, der Krankentransportwagen. Mit ihm werden alle Patienten, die als sogenannte Nichtnotfallpatienten eingestuft werden, transportiert. Seine medizinische Ausrüstung beinhaltet einen Notfallkoffer, Absaugpumpe, Vakuummatratze und Schaufeltrage, aber kaum Medikamente.

Der Rettungswagen (RTW): 
Der Spezialist für Notfälle jeder Art ist der Rettungswagen. Diese rollende Intensivstation, ausgerüstet mit vielen Medikamenten, Defi-Monitor, Beatmungsgerät und vielem mehr ist schon von außen durch ihre Größe leicht von allen anderen Fahrzeugtypen des Rettungsdienstes zu unterscheiden. Im RTW ist genug Platz, Schwerverletzte oder vital gefährdete Patienten, die zum Beispiel einen Herzinfarkt erlitten haben, zu behandeln und schonend in ein geeignetes Krankenhaus zu transportieren. Ein Rettungswagen ist also grundsätzlich bei jedem Notfall dabei.

Das Fahrzeug des OrgL: 
Seltener zum Einsatz kommt das Fahrzeug des Organisatorischen Leiters Rettungsdienst, OrgL. Aufgabe des OrgL ist es, in Schadensfällen mit mehreren Verletzten oder Einsätzen mit der Feuerwehr die Einsatzabwicklung zu koordinieren, die richtigen Zielkrankenhäuser auszuwählen oder weitere Rettungsmittel nachzufordern. 
Aber schauen Sie sich doch einfach mal die Fahrzeuge genauer an, indem Sie auf die entsprechenden Buttons klicken...


Blick in die Fahrzeughalle der Lehrrettungswache Rottweil

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 NEF 1-82-1, stationiert in Rottweil und von dort rund um die Uhr für Sie im Einsatz
Impressum